peepz news

Personalintensive Prozesse outsourcen. Lohnt sich das?


Faktencheck Personaldienstleistungen - Ja oder nein?


Rasante Entwicklungen sowie schnelllebige Trends bestimmen die heutige Zeit und beeinflussen die Wirtschaft maßgeblich. Veränderte Markt- und Qualitätsansprüche der Kunden setzen vor allem Unternehmen im Dienstleistungssektor vor eine große und stetig steigende Herausforderung, um sich den wandelnden Gegebenheiten anzupassen und diese erfolgreich und gewinnbringend für sich zu nutzen.


In Zeiten, in denen sich nicht nur der Arbeitsmarkt, sondern auch die gesamte Wirtschaft flexibilisiert und globalisiert, braucht es Dienstleister, die die Bedürfnisse der Kunden mit einer ebenso großen Beweglichkeit abbilden können. Angebote von verschiedensten Personaldienstleistern bieten enormes Potenzial Zeit und Kosten zu sparen. Eine optimale Lösung kann jedoch nur erzielt werden, wenn Pros und Contras individuell, mit Blick auf die konkreten Bedürfnisse des eigenen Unternehmens gegenübergestellt und geprüft werden.


Positive Aspekte aber auch die Kehrseite der Branche gilt es im Folgenden näher darzustellen. Nachfolgend möchten wir Ihnen sowohl die positiven- als auch die negativen Aspekte unserer Branche näher erläutern.



Kostenfaktor

Bild Outsourcing vs hire Vergleicht man die reinen Personalkosten, so wird man schnell zu dem Ergebnis kommen, dass die meisten Dienstleister deutlich teurer sind als eine interne Lösung. Betrachtet man die Personalkosten jedoch ganzheitlich wird deutlich, dass mit jedem internen Mitarbeiter weit mehr Kosten verbunden sind als der reine Bruttoarbeitslohn. Beginnend von Recruiting, - Onboarding, -Fortbildungskosten bis hin zu Kosten für Unfallversicherungen. Auch sollte man weitere Kosten im Betrieb, beispielsweise für die IT oder Ressourcen in der Personalabteilung nicht außer Acht lassen. Hinzukommen weitere variable Kosten wie die Kompensation von Abwesenheiten bedingt durch Urlaubansprüche oder Krankheit. Versetzen Sie sich in die Situation, Sie möchten eine wichtige Aufgabe ein „ToDo“ an einen Kollegen delegieren, aber der zuständigen Person fehlen die notwendigen, verfügbaren Kapazitäten zur Erledigung der Aufgabe. Dieses Problem entfällt mit der Beauftragung eines Personaldienstleisters gänzlich, da im Rahmen des Outsourcings die gesamte Verantwortung übergeben und fertige Arbeitsergebnisse vereinbart werden. Im Ergebnis können dadurch gezielt eigene Unternehmensressourcen geschont und in andere Bereiche verlagert werden.


Kompetenzen

Der Erfolgsfaktor eines jeden Unternehmens ist die Konzentration auf das Kerngeschäft.
Warum also nicht wiederkehrende Prozesse an einen spezialisierten Dienstleister outsourcen? Die Spezialisierung der Dienstleister ermöglicht, dass diese Experten durchaus bessere Arbeitsergebnisse erzielen als eine interne Lösung. Warum? Weil sich der Dienstleister auf sein Kerngeschäft konzentriert und damit eine bessere Qualität liefern kann, als es im eigenen Unternehmen möglich wäre. Auch werden durch das Outsourcing interne Ressourcen geschont, da der Dienstleister die Verantwortung für den jeweiligen Geschäftsprozess übernimmt. So ist es möglich, die zur Verfügung stehenden Ressourcen auf das eigene Kerngeschäft zu bündeln. Der wesentliche Vorteil ist, dass durch die Beauftragung eines Personaldienstleisters fachspezifisches Personal mit entsprechend von Ihnen benötigten Kompetenzen jederzeit angefordert werden kann.


Flexibilität

Der wichtigste Faktor gegenwärtig ist die Flexibilität. Bleiben Sie flexibel. Zeitlich begrenzte Projekte, Leistungsspitzen sowie saisonale Geschäfte zeigen oft Grenzen des eigenen Personals auf. Durch Outsourcing verschiedenster Tätigkeiten bietet die Personaldienstleistung optimales Potenzial. Zum einen können Sie mit maximaler Flexibilität agieren, zum anderen vermeiden Sie hohe interne Krankenstände und Fluktuation.



Empfehlung

Zunächst sollten wiederkehrende Prozesse sowie interne Kosten genau analysiert und skizziert werden.
Weiterhin sollte definiert werden, inwieweit Verantwortung abgegeben werden kann und welche Erwartungshaltung gegenüber den Arbeitsergebnissen besteht. Wir empfehlen nicht nur Erwartungen, sondern auch Wünsche und mögliche kritischen Aspekte zu notieren und diese im Gespräch mit dem Personaldienstleister offen anzusprechen. Hier gilt die alte Regel: „Communication is Key!“


Sollten Sie sich zukünftig dafür entscheiden mit einem Dienstleister zusammenzuarbeiten, ist es ein wesentlicher Kernaspekt, dass eine gute Basis für eine effektive und effiziente sowie erfolgreiche Geschäftsbeziehung geschaffen wird.
Falls Sie sich dazu entscheiden bestimmte Abteilungen oder einzelne Tätigkeiten auszulagern, bieten sich neue Potenziale Ihren Unternehmenswert zu steigern. Die darauffolgenden Schritte werden vom Personaldienstleister umfassend begleitet. Auch regelmäßige Qualitätschecks sowie eine offene Feedbackkultur in regelmäßigen Abstimmungen fördern die Erfolgsgarantie.



Sie haben Interesse, wiederkehrende Prozesse auszulagern?

Let`s talk!


Michelle Beinhauer Geschäftsführerin
Michelle Beinhauer
CEO peepz GmbH

Smallalk in Ihrer Welcome Area


Einladend statt belanglos: deshalb ist Smalltalk in Ihrer Welcome Area ein echter Erfolgsgarant


Mit fremden Personen zu interagieren, fällt vielen Menschen schwer. Schließlich bedarf es einem gewissen Maß an Offenheit und Spontanität, um ein Gespräch mit jemandem zu beginnen, dem man gerade erst begegnet ist. Hinzu kommt, dass eine kurze Plauderei in Zeiten von WhatsApp, Instagram und Co oftmals als belanglos oder sogar als Zumutung wahrgenommen wird. Dass sich Smalltalk vor allem im Berufsleben hingegen noch immer als effektive Kommunikationsform erweisen kann, stellen wir besonders im Rahmen unseres Empfangsdienstes tagtäglich fest. Umso wichtiger ist es uns, unsere Empfangskräfte entsprechend zu schulen und ihnen wissenswerte Tipps und nützliche Tricks für das kleine Gespräch mit der großen Wirkung mitzugeben.


Smalltalk - kurze Gespräche ohne Inhalt? Von wegen!


Bild Empfang eines Kunden in der Welcome Area Jede Beziehung braucht eine Basis – auch auf beruflicher Ebene. Und da die guten Beziehungen zu den eigenen Kunden immer auch der Maßstab für den Erfolg des eigenen Unternehmens sind, gilt es, diese zu pflegen. Eben ganz genauso wie auch auf privater Ebene. So weit, so gut. Aber was haben zufriedene Kunden und Geschäftspartner denn nun mit gelungenem Smalltalk zu tun? Ganz einfach. Das kleine Gespräch zwischendurch hat eine große Wirkung. Stellen Sie sich doch einmal folgende Situation vor: Ein Kunde betritt die Welcome Area Ihres Unternehmens, wird von unserer Empfangskraft empfangen und muss anschließend noch auf seinen zuständigen Ansprechpartner warten, da dieser in einem Termin feststeckt und sich verspätet. Nun kann besonders eine Verspätung negative Emotionen auslösen – und das bereits bevor zwei Menschen miteinander ins Gespräch kommen. Um diesen negativen Eindruck in eine positive Reaktion umzuwandeln, hat unsere Empfangskraft im Folgenden zwei Möglichkeiten der Gesprächsführung – sie reagiert professionell, aber unverbindlich:


„Ich würde Sie bitten, noch einen Moment in unserem Wartebereich Platz zu nehmen. Herr Maier ist in einigen Minuten für Sie da.“
Oder aber sie reagiert professionell und verbindlich, indem sie ein kurzes, freundliches Gespräch mit dem wartenden Kunden beginnt:

„Herr Maier ist in einigen Minuten für Sie da. Kann ich sonst eventuell noch etwas für Sie tun? Haben Sie den Weg zu uns ohne Probleme gefunden? Die Stadt ist im Moment ja wieder einmal besonders voll.“


Erfolgreicher Smalltalk will gelernt sein – profitieren Sie von der Serviceorientiertheit unserer Empfangsmitarbeiter


Bild Blonde Empfangskraft haelt Smalltalk mit Gast Nicht jeder Gast oder Kunde hat die Zeit oder die Muße für Smalltalk. Aus diesem Grund gilt es, wie immer im Leben, den richtigen Ton zu treffen und den richtigen Zeitpunkt für ein kurzes Gespräch auszuwählen. Eine nette Begrüßung und eine erste, unaufdringliche Frage nach der Anfahrt oder dem Wetter genügen bereits, um ein kurzes Gespräch zu eröffnen. Da es uns besonders wichtig ist, dass unsere Kunden, ihre Mitarbeiter und Besucher von der hohen Serviceorientiertheit unseres Empfangspersonals profitieren, stehen die professionelle Begrüßung und die Terminkoordination mit den entsprechenden Ansprechpartnern im Fokus erster Empfangstätigkeiten. Sind erste Anliegen und Fragen geklärt, übernehmen unsere Service Talente jedoch auch gerne die weiterführende Betreuung, um somit Wartezeiten oder Verspätungen zu überbrücken.

Dabei achten wir darauf, dass unsere Empfangskräfte keine privaten Themen ansprechen, sondern auf einer seriösen Ebene agieren. Schließlich geht es beim beruflichen Smalltalk nicht unbedingt darum, sich besser kennenzulernen und private Informationen auszutauschen. Viel mehr dient das kurze Gespräch dazu, eine persönliche Note in den beruflichen Umgang miteinander einfließen zu lassen. Denn oftmals ist es gerade diese persönliche Note, die sich positiv im Gedächtnis verankert und dafür sorgt, dass Gäste und Kunden einen Bezug zu den Unternehmen unserer Partner entwickeln.


3 Tipps für erfolgreichen Smalltalk


Dass ein kurzes, freundliches Gespräch eine positive Wirkung hat, hat sicherlich jeder von uns schon festgestellt. Aber was macht guten Smalltalk eigentlich tatsächlich aus? Wir haben drei Tipps zusammengestellt, die wir unseren Empfangsmitarbeitern in unseren Briefings gerne mitgeben – und die ganz bestimmt auch Ihnen den Einstieg in den nächsten Smalltalk erleichtern. Probieren Sie es doch einfach einmal aus:

  1. Die passende Themenwahl: Beziehen Sie sich für einen gelungenen Gesprächsstart auf die Gemeinsamkeiten mit Ihrem Gegenüber. Im beruflichen Umfeld sind dies oft der Ort, die Zeit und der Anlass, der Sie zusammenführt, oder die Projekte, die Sie gemeinsam bearbeiten. Zu diesen Anhaltspunkten fallen sowohl Ihnen als auch Ihrem Gesprächspartner sicher einige passende Worte ein.
  2. Aktives Zuhören: Erfolgreicher Smalltalk lebt von der Interaktion beider Gesprächspartner. Es ist also nicht nur hilfreich, sondern viel mehr notwendig, aktiv zuzuhören, dies durch Mimik und Gestik zu unterlegen und mit Gegenfragen Interesse zu bekunden.
  3. Charmantes Gesprächsende: Wie es der Name schon verrät, darf Smalltalk auch kurz sein und nach einigen Sätzen beendet werden. Empfehlenswert ist es, eine charmante, aber bestimmte Überleitung zu der Verabschiedung oder der Gesprächsübergabe mit einer weiteren Person zu finden. Hilfreiche Formulierungen sind beispielsweise:
    „Vielen Dank für den kurzen Austausch. Herr Maier ist schon auf dem Weg und gleich für Sie da.“ oder „Sehr interessant, darüber werde ich mir heute noch einige Gedanken machen. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Aufenthalt bei uns.“

Wenn Sie nun nicht nur Lust auf Smalltalk bekommen haben, sondern sich außerdem auch gerne einmal mit uns über unsere Leistungen im Bereich Empfangsdienste austauschen möchten, freuen wir uns über Ihre Anfrage an hello@peepz.de.

Sie haben Interesse an unserem Empfangsdienst?

Let`s talk!


Ihre Ansprechpartnerin Stella Unger


Bild Stella Unger
peepz GmbH
Carl-Bosch-Straße 7
68799 Reilingen

+49 (0) 6205 36191 80
stella.unger@peepz.net

Blaumachen gilt nicht: unsere Nikolaus-Promotion für o2


Dass unsere Promoter nicht nur professionell sind, sondern auch flexibel auf besondere Arbeitsbedingungen reagieren, haben sie vergangene Woche wieder einmal erfolgreich bewiesen. Im Zeitraum vom 3. bis zum 5. Dezember haben wir an insgesamt 23 deutschlandweiten Standorten je zwei unserer peepz-Nikoläuse ins Rennen geschickt, um Passanten im Auftrag von o2 den diesjährigen Nikolaustag zu versüßen. Das Ergebnis? Viele leuchtende Augen und ein zufriedener Kunde.

Das peepz Promotion Personal unterwegs in weihnachtlicher Mission: der Nikolausgruß von o2



Sind Sie letzte Woche eventuell einem blauen Nikolaus begegnet? Falls dies der Fall gewesen ist, können wir Sie beruhigen: sowohl der Nikolaus als auch der Weihnachtsmann treten auch weiterhin im traditionell roten Kostüm auf. Wobei ein plötzlicher Farbwechsel doch eigentlich zu diesem sehr abwechslungsreichen Jahr passen würde, oder? Doch kommen wir zurück zu den blauen Nikoläusen mit den weißen Bärten, hinter denen sich unsere Promoter versteckt haben. Ausgestattet mit weihnachtlichen Kostümen, süßen Weihnachtsleckereien und natürlich allen erforderlichen Hygieneartikeln haben sie Passanten auf den Straßen von Köln, Wiesbaden, Karlsruhe und vielen weiteren Städten hauptsächlich im Süden Deutschlands vom 3. bis zum 5. Dezember auf den Nikolaustag eingestimmt.

Umgesetzt haben wir die Promotion für unseren Kunden o2. Mit Flyern, Süßem und einem reizvollen Gewinnspiel für eine der derzeit begehrtesten Spielekonsolen (Gamer wissen genau, wovon wir reden) haben unsere Nikolaus-Teams auf die o2-Shops aufmerksam gemacht und zugleich bewiesen: Promotion kann auch in Zeiten von Corona funktionieren. Denn die Herausforderung, jegliche Hygieneauflagen zu erfüllen und spezielle Genehmigungsverfahren zu durchlaufen, haben wir gerne angenommen und nachweislich erfolgreich gemeistert. Die individuell von uns entworfenen und an jeden Standort angepassten Konzepte haben gezeigt: wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – und zwar besonders dann, wenn wir die Gelegenheit haben, inmitten der stimmungsvollen Adventstage für kleine Momente der Freude zu sorgen.


Sie haben Interesse an unserem Promotion Personal?

Let`s talk!


Ihre Ansprechpartnerin Stella Unger


Bild Stella Unger
peepz GmbH
Carl-Bosch-Straße 7
68799 Reilingen

+49 (0) 6205 36191 80
stella.unger@peepz.net

Von der Firmenzentrale bis in die Krankenhaus-Lobby: So vielseitig sind die Einsatzbereiche unserer Empfangskräfte


Was macht einen guten Kundenservice für Sie aus? Für uns sind zwei wesentliche Faktoren entscheidend: Neben einem hohen Maß an Professionalität bevorzugen wir Individualität statt Anonymität. Aus diesem Grund wählen wir unser Empfangspersonal für jeden unserer Kunden gezielt und auf der Grundlage vorhandener Referenzen aus. Schließlich erfordern unterschiedliche Branchen auch unterschiedliche Kenntnisse und Qualifikationen. Wie vielseitig einsetzbar unsere Service-Talente tatsächlich sind und wieso Sie von unserem Empfangsservice nicht nur auf persönlicher, sondern vor allem auch auf fachlicher Ebene profitieren, erfahren Sie in unserem heutigen Newsbeitrag.


Kundenempfang & Telefonservice: Unser Dienstleistungsangebot für Ihre Welcome Area


Wir beginnen unseren Rundgang durch die Einsatzbereiche unserer Empfangskräfte in der gut besuchten Firmenzentrale eines unserer langjährigen Kunden. Jeden Tag betreten hier unterschiedlichste Personen das Gebäude: Mitarbeiter, Kunden, Gäste und Geschäftspartner sind auf dem Weg an ihren Arbeitsplatz und zu Terminen oder möchten sich Informationen einholen.

Bild Empfangskraft im Autohaus Mann und Frau Die To-dos unserer Service-Talente:
Neben der Begrüßung und der Betreuung von Angestellten und Besuchern nehmen unsere Empfangsmitarbeiter Anrufe entgegen und beantworten Fragen, leiten diese weiter oder notieren die Anliegen der Anrufer. Hinzu kommt die professionelle Zutrittskontrolle durch unser Personal, die meist sowohl manuell als auch elektronisch durchgeführt wird. Dies hat für unseren Kunden den Vorteil, innovative Technik einfach und effizient mit exzellentem Service verknüpfen zu können und Mitarbeitern sowie Gästen nachhaltig positiv im Gedächtnis zu bleiben.
Die Qualifikationen unserer Servicetalente:
Für den Empfangsservice in Bürogebäuden bringt unser Empfangspersonal neben hervorragenden Umgangsformen vor allem ein gutes Organisationsgeschick mit. Zudem achten wir darauf, unseren Kunden Mitarbeiter an die Seite zu stellen, die sich professionell, aber auch klar und deutlich artikulieren können - eine Qualifikation, die besonders für den Telefonservice relevant ist.


Der große Vorteil unseres Empfangsservices in Ihrer Welcome Area?
Wir sorgen für einen überzeugenden ersten Eindruck - schließlich gibt es für diesen keine 2. Chance.

Auskunft & Gästebetreuung: Buchen Sie unsere Empfangskräfte für Ihren Infopoint

Wir nehmen Sie mit in den nächsten Einsatzbereich unseres Empfangspersonals: den Infopoint. Dieser ist oftmals in Autohäusern, Krankenhäusern oder auch großen Veranstaltungshallen zu finden und dient als wichtige Anlaufstelle für Gäste und Kunden. Wir finden: genau der richtige Arbeitsplatz für unsere kompetenten Empfangskräfte.

Die To-dos unserer Service-Talente:
Am Infopoint, der auch in den Empfangsbereich integriert sein kann, informieren sich Besucher und Geschäftspartner über ganz unterschiedliche Belange. So kann es vorkommen, dass unsere Mitarbeiter Auskünfte erteilen, Anliegen erfüllen oder bei kleinen Problemen behilflich sind. Zudem legen wir Wert darauf, dass unser Personal am Empfang und am Infopoint über umfangreiche Unternehmenskenntnisse verfügt und somit auch auf inhaltlicher Ebene eine Bereicherung für unsere Geschäftspartner darstellt.

Die Qualifikationen unserer Servicetalente:
Die Bereitschaft, Fragen stets freundlich und geduldig zu beantworten und Anliegen jeglicher Art professionell handzuhaben, stellt die Voraussetzung für die Arbeit im Empfangsbereich und am Infopoint dar. Zudem erwarten wir von unseren Mitarbeitern ein gewisses Maß an Empathie - schließlich geht es besonders bei direktem Kundenkontakt immer auch um den Aufbau von Vertrauen und Zufriedenheit.

Der große Vorteil unseres Empfangsservices an Ihrem Infopoint?
Unser Empfangspersonal repräsentiert Ihr Unternehmen stets mit einem Lächeln auf den Lippen - denn bei uns gilt: people make the difference.

Terminkoordination & Datenverarbeitung: wir verstärken Ihren Empfangsbereich mit unserem Personal


Für unsere letzte Station begeben wir uns mit Ihnen zurück an den Empfangstresen. Dieser steht bei einem unserer Kunden aus der Automobilbranche und wird ebenfalls seit einigen Jahren zuverlässig von unserem Empfangspersonal besetzt. Neben den klassischen Aufgaben wie der Kundenbetreuung und der Zutrittskontrolle übernehmen unsere Mitarbeiter hier weitere Aufgaben, die zu einem reibungslosen Ablauf des Tagesgeschäfts beitragen.

Die To-dos unserer Service-Talente:
Um unseren Kunden zu entlasten, übernehmen unsere Empfangskräfte neben der Kundenbetreuung auch die Koordination von Terminen und die Aufnahme von Kundendaten. In diesem Zusammenhang bearbeitet unser Personal, welches wir Ihnen an die Seite stellen, oftmals auch weitere administrative Aufgaben wie das Management Ihrer Poststelle oder die Betreuung von Dienstleistern und Lieferanten. Somit sind unsere Service-Mitarbeiter aktiv in den Geschäftsbetrieb unserer Partner eingebunden und ebenso wie festangestellte Mitarbeiter und Führungskräfte für die Zufriedenheit von Kunden und Besuchern zuständig.

Bild Empfangsdienst Arztpraxis Krankenhaus Die Qualifikationen unserer Servicetalente:
Da unsere Empfangskräfte hier neben der Koordination von Terminen auch die Aufnahme und Verarbeitung von Kundendaten betreuen, legen wir großen Wert auf einen sicheren Umgang mit Customer Service Tools sowie Office-Anwendungen wie Word, Excel und Outlook. Um unseren Geschäftspartnern stets die hohe Qualität unserer Personaldienstleistungen garantieren zu können, briefen und schulen wir unsere Mitarbeiter zudem regelmäßig in den Bereichen Kommunikation sowie Organisation. So stellen wir sicher, dass unsere Servicetalente den Umgang mit den Gästen und Kunden unserer Partner erfolgreich meistern und unsere Auftraggeber professionell repräsentieren.

Der große Vorteil unseres Empfangsservices in Ihrem Check in-Bereich?
Indem unser Personal organisatorische sowie administrative Aufgaben übernimmt, werden Sie und Ihre Mitarbeiter entlastet, sodass Sie sich voll und ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Sie haben Interesse an unserem Empfangsdienst?

Let`s talk!


Ihre Ansprechpartnerin Stella Unger


Bild Stella Unger
peepz GmbH
Carl-Bosch-Straße 7
68799 Reilingen

+49 (0) 6205 36191 80
stella.unger@peepz.net

Nonverbale Kommunikation am Empfang: Der Erfolgsfaktor für eine enge Kundenbindung


In Zeiten von Homeoffice und Social Distance wird vielen Menschen erst bewusst, wie sehr die Kommunikation mit Kollegen, Freunden und Fremden durch die eigene Gestik und Mimik geprägt wird. Ein Lächeln, eine Handbewegung oder ein Gesichtsaus druck sorgen oftmals dafür, dass wir unseren Gesprächspartner besser einschätzen und unsere Gespräche lebhaft und miteinander statt aneinander vorbei führen können. Wieso die nonverbale Kommunikation nicht nur auf privater, sondern auch auf beruflicher Ebe ne ein echter Erfolgsfaktor ist, haben wir uns am Beispiel unseres Empfangsservices einmal genauer angeschaut.

Man kann nicht nicht kommunizieren: Die Wirkung von Körpersprache


Besonders deutlich wird die Relevanz von Mimik und Gestik in Kombination mit direkter Kommunikation bei der Begrüßung oder in den ersten Augenblicken eines Gesprächs. Ein freundliches „Herzlich Willkommen“ lenkt ein Gespräch im Zusammenspiel mit einem netten Lächeln in eine positive Richtung und schafft eine gute Basis, um respektvoll und auf Augenhöhe miteinander zu interagieren. Ein ebenso wichtiger Faktor ist auch die Körperhaltung. Diese nimmt jeder Mensch intuitiv wahr und bewertet sie noch im selben Augenblick. So werden in Deutschland verschränkte Arme, gekreuzte Beine oder in der Hosentasche steckende Hände meist als Abwehrhaltung oder in der Hosentasche steckende Abwehrhaltung oder Desinteresse wahrgenommen, während eine aufrechte Haltung oder ein (nicht zu) kräftiger Bild Blonde Geschaeftsfrau mit verschraenkten Armen Händedruck für Interesse und Offenheit stehen. Je nach Kulturkreis können sich Zeichen, Gesten und Symbole zwar unterscheiden, die Relevanz der Körpersprache besteht jedoch auch über unterschiedliche Kulturen hinweg. Der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick etwa formulierte im Rahmen der Entwicklung seines Kommunikationsmodells folgende These: „Der Körper spricht immer, auch wenn die Stimme schweigt.“ Seine Forschungsergebnisse in Bezug auf die nonverbale Kommunikation beziehen sich neben der Gestik auch auf die Mimik, die ebenfalls viel über die Haltung und die Einstellung eines Menschen verrät. So können ein ausweichender Blick, eine gerunzelte Stirn oder hochgezogene Augenbrauen auf Ablehnung oder die Infragestellung des Gesprächsinhalts hindeuten, während direkter Augenkontakt und eine gerade Kopfhaltung Aufmerksamkeit und Kontrolle suggerieren. Um bereits in der Welcome Area unserer Kunden eine angenehme und respektvolle Atmosphäre zu schaffen, schulen wir unser Empfangspersonal aus diesem Grund auch im Bereich der Soft Skills. Dazu zählen neben hervorragenden Umgangsformen auch die Körperhaltung sowie die Mimik und Gestik. Dabei achten wir nicht nur darauf, unseren Servicetalenten möglichst viele Informationen zu unserem jeweiligen Geschäftspartner an die Hand zu geben, sondern werfen immer auch einen Blick auf vermeintliche Kleinigkeiten wie die Körperhaltung oder die Wortwahl bei der Begrüßung. Die Betonung liegt an dieser Stelle allerdings auf den „vermeintlichen“ Kleinigkeiten - Denn schließlich sind es häufig eben jene kleinen, aber feinen Details, die einen großen Unterschied ausmachen.


Mehr Eindruck durch mehr Ausdruck: Auf diese Faktoren achten wir bei der Schulung unserer Empfangskräfte

Bild Blonde Geschaeftsfrau mit Kostuem Reicht die Hand und hat einen Ordner in der Hand Im Rahmen von Schulungen und Briefings, die wir als erfahrener Personaldienstleister vor jedem Einsatz abhalten, betrachten wir stets zwei verschiedene Ebenen, die schlussendlich zu einem überzeugenden Gesamteindruck beitragen. Die erste Ebene umfasst das äußere Erscheinungsbild unserer Empfangsmitarbeiter. Besonders großen Wert legen wir dabei darauf, dass sich unser Personal den Vorgaben und Wünschen unserer Kunden entsprechend kleidet. Sicherlich kennen Sie die Redewendung: Kleider machen Leute. Diese hat für uns jedoch nicht immer nur etwas mit Oberflächlichkeit, sondern besonders im Berufsleben mit Respekt gegenüber Kunden, Kollegen und Vorgesetzten zu tun sowie das Wiederspiegeln der Unternehmenskultur. Zudem haben wir die Erfahrung gemacht, dass repräsentative Kleidung Einfluss auf die Körperhaltung unseres Servicepersonals hat und dazu beiträgt, dass Gäste, Kunden und die Mitarbeiter unserer Partnerunternehmen besser differenzieren, an wen sie sich für Fragen wenden können: an unsere geschulten und kompetenten Servicetalente.

Die zweite Ebene, auf die wir viel Wert legen, ist die der Körpersprache. In unseren Briefings und Schulungen weisen wir unsere Empfangsmitarbeiter deshalb darauf hin, unseren Kunden und deren Gästen, Besuchern und Mitarbeitern engagiert und motiviert gegenüberzutreten und somit ein hohes Maß an Serviceorientiertheit zu vermitteln. Zudem legen wir viel Wert auf ein souveränes, aber stets freundliches Auftreten – auch im Umgang mit Problemen oder gar, wie derzeit, Krisen. Mit Anforderungen wie diesen garantieren wir unseren Kunden nicht nur auf fachlicher, sondern auch auf persönlicher Ebene stets die hohe Qualität unserer Dienstleistungen und bereiten unser Empfangspersonal zugleich auf den Umgang mit ganz verschiedenen Charakteren im Bereich des Kundenservices vor.

Ihr Erfolgsgeheimnis: Die Etablierung einer guten Kundenbindung durch unsere Empfangsdienste

Dass eine gute Kundenbindung die Grundlage für Wachstum und Erfolg bildet, ist sicherlich kein Geheimnis. Dass diese Bindung jedoch nicht nur durch die Qualität oder die Effizienz Ihrer Produkte oder Dienstleistungen, sondern auch durch die Menschen, die im direkten Kontakt mit Ihrer Zielgruppe stehen, stetig intensiviert werden kann, gerät in den Führungsetagen einiger Unternehmen hin und wieder in Vergessenheit. Unser Empfangspersonal bezeichnen wir in diesem Kontext deshalb gerne als zuvorkommendes Willkommens-Komitee, welches Sie dabei unterstützt, Ihre Gäste, Kunden und Mitarbeiter bereits beim Betreten Ihrer Geschäftsräume von Ihrer Kompetenz und Ihrer Professionalität zu überzeugen. Mittels hervorragender Umgangsformen, einem überzeugenden Auftreten und fachlicher Expertise bleiben unsere Empfangsmitarbeiter positiv in Erinnerung - und repräsentieren Ihr Unternehmen folglich somit auf eine nachhaltig positive Weise. Dass dafür nicht immer nur die richtigen Worte ausschlaggebend sind, hat der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick mit einer weiteren These treffend auf den Punkt gebracht: „Man kann nicht nicht kommunizieren. Denn Kommunikation ist wie Verhalten und ebenso wie man sich nicht nicht verhalten kann, kann man auch nicht nicht kommunizieren.“ Klingt einleuchtend, nicht wahr?

Unser Ziel ist es, Ihnen mit unserem Empfangsdienst einen Mehrwert zu bieten und Ihnen Mehraufwand abzunehmen. Indem unsere Empfangsmitarbeiter also die Zutrittskontrolle zu Ihren Räumlichkeiten übernehmen und zusätzlich digitale Hilfsmittel bedienen, profitieren Sie von einem hervorragenden Service aus einer Hand. Denn genau das ist unsere Definition von Qualität: ein Rundum-Paket an hochwertigen Dienstleistungen, mit Hilfe derer Sie Ihre Unternehmensstrukturen professionalisieren und sich dabei voll und ganz auf die Kompetenz unserer Servicemitarbeiter verlassen können.

Sie haben Interesse an unserem Empfangsdienst?

Let`s talk!


Ihre Ansprechpartnerin Stella Unger


Bild Stella Unger
peepz GmbH
Carl-Bosch-Straße 7
68799 Reilingen

+49 (0) 6205 36191 80
stella.unger@peepz.net

Mehrwert statt Mehraufwand: Die Vorteile einer professionellen Zutrittskontrolle durch unseren Empfangsdienst


Zutrittskontrollen durch einen Pförtnerdienst werden oftmals mit Überwachung und der Überprüfung von persönlichen Daten assoziiert. Dass der freundliche Empfang und zugleich die Zugangskontrolle aber viel mehr wichtige Elemente eines guten Kundendienstes sind, ziehen viele Unternehmen häufig nicht in Betracht. Als erfahrener Empfangsdienstleister wissen wir hingegen ganz genau, welchen nachhaltigen Mehrwert wir unseren Kunden dank der professionellen Zutrittskontrolle durch unseren Empfangsdienst bieten können und empfehlen daher: Investieren Sie in guten Service. Die Vorteile haben wir für Sie zusammengefasst.


Zugangskontrollen in Ihrer Welcome Area: Mit Persönlichkeit überzeugen


Neben der Begrüßung und der Betreuung Ihrer Besucher, Kunden und Mitarbeiter übernimmt unser Empfangspersonal auch die Zutrittskontrolle zu Ihren Geschäftsräumlichkeiten. Dabei geht es zum einen darum, mittels digitaler Sicherheitssysteme zu überprüfen, wer die Personen sind, die Ihren Betrieb betreten. Zum anderen sind unsere Servicetalente in diesem Zuge bereits in Ihrer Welcome Area dafür zuständig, Ihren Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu bereiten und Ihr Unternehmen professionell zu repräsentieren. Bild Zutritt Der Vorteil der manuellen Zutrittskontrolle in Kombination mit einer digitalen Überprüfung ist somit vor allem die Möglichkeit, innovative technische Tools mit exzellentem Service zu vereinen. Denn besonders dann, wenn Ihre Besucher und Kunden ihre Daten hinterlegen oder sich ausweisen müssen, machen Empfangskräfte, die den ersten, persönlichen Kontakt herstellen und Fragen stets mit einem Lächeln auf den Lippen beantworten, den entscheidenden Unterschied aus. In Bezug auf die Themen Datenschutz und Einhaltung der DSGVO wissen wir nämlich aus eigener Erfahrung: Eine kompetente Beratung zahlt sich aus. Die manuelle Zugangskontrolle ermöglicht es Ihnen zudem, eine individuelle Kundenansprache zu pflegen und Ihrem Unternehmen mit Werten wie Herzlichkeit und Freundlichkeit ein nachhaltig positives Image zu verleihen.


Unser Invest Ihr Erfolg: Die Zutrittskontrolle durch unseren Empfangsdienst

Wenn es um die Angabe von persönlichen Daten oder die Überprüfung von Personalien geht, sind viele Menschen schnell verunsichert oder reagieren ablehnend. Schließlich sind die Informationen auf dem Personalausweis oder die Privat- und E-Mailadresse ebenso wie die eigene Telefonnummer sensible Daten. Dessen sind sich auch unsere Mitarbeiter bewusst und nehmen den Schutz der Privatsphäre Ihrer Gäste und Mitarbeiter stets überaus ernst. Dementsprechend professionell und kompetent erledigen unsere Empfangskräfte all jene administrativen Aufgaben, die zu der Betreuung Ihrer Welcome Area gehören und vermitteln Ihren Gästen und Mitarbeitern somit ein Gefühl von Zuverlässigkeit und Sicherheit. Ein weiterer Vorteil unseres Empfangsdienstes ist zudem die stete Möglichkeit der Optimierung. Ebenso wie den Erstkontakt mit Ihren Besuchern und Mitarbeitern übernehmen unsere Service Talente auch das Monitoring und das Reporting der Abläufe in Ihrem Empfangsbereich. So haben Sie jederzeit Zugriff auf aktuelle Besucherlisten sowie -daten und können schnell und unkompliziert Auskünfte erteilen oder Informationen einholen.

Als Empfangsdienstleister mit langjähriger Branchenerfahrung sind wir außerdem darauf spezialisiert, auf aktuelle Situationen und Geschehnisse flexibel zu reagieren. Dazu zählt derzeit auch der Umgang mit den Sicherheitsmaßnahmen im Rahmen der Bekämpfung der Corona Pandemie. Denn ebenso wie der Schutz Ihrer Besucher ist uns auch die Sicherheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter ein großes Anliegen. In unseren regelmäßig stattfindenden Schulungen weisen wir unser Empfangspersonal aus diesem Grund derzeit besonders detailliert auf die aktuellen Vorgaben hin und erarbeiten gemeinsam, wie unsere Mitarbeiter Ihren Gästen Hygienevorschriften sowie den Zutritt nur mit Maske bestimmt aber freundlich und verständnisvoll vermitteln können.

Jetzt aber mal konkret: Wieso sich unser Empfangsservice auch für Ihr Unternehmen lohnt

Unser Empfangsdienst ist so flexibel konzipiert, dass wir damit sowohl kleinen Unternehmen als auch mittelständischen Betrieben und großen Konzernen einen echten Mehrwert bieten können. Denn wir sind der Überzeugung, dass sich die Zutrittskontrolle in und die Betreuung der Welcome Area nicht erst ab einer bestimmten Unternehmensgröße lohnen, sondern eine Bereicherung für jede Art von Betrieb sind. Bild Zutritt Leistung Der Unterschied zwischen Agenturen, Startups, Mittelständlern und Konzernen ist oftmals einzig der Umfang der benötigten Leistungen - die Notwendigkeit einer repräsentativen Begrüßung sowie einer kompetenten Zugangskontrolle stehen für uns hingegen außer Frage. Aus diesem Grund bieten wir unseren Kunden individuelle Lösungen an, die genau zu ihren jeweiligen Anforderungen und Bedürfnissen passen. Während sich der Empfang und die Überprüfung von Gästen und Kunden in kleinen Unternehmen meist auf ein nettes und verbindliches „Herzlich Willkommen“ beschränkt, fallen im Zuge der Zutrittskontrolle in größeren Unternehmen weitere administrative Aufgaben an, die unser Personal gerne übernimmt. Dazu zählen beispielsweise das elektronische Einpflegen von Daten oder das Verfassen von schriftlichen Notizen und Anfragen. Und auch die Betreuung von technischen Hilfsmitteln wie Scannern, Sensoren oder (einfachen) Alarmanlagen fällt in den Aufgabenbereich, mit dem sich unsere Mitarbeiter im Empfangsdienst nach ausführlicher Einweisung gerne vertraut machen.

Unser Ziel ist es, Ihnen mit unserem Empfangsdienst einen Mehrwert zu bieten und Ihnen Mehraufwand abzunehmen. Indem unsere Empfangsmitarbeiter also die Zutrittskontrolle zu Ihren Räumlichkeiten übernehmen und zusätzlich digitale Hilfsmittel bedienen, profitieren Sie von einem hervorragenden Service aus einer Hand. Denn genau das ist unsere Definition von Qualität: ein Rundum-Paket an hochwertigen Dienstleistungen, mit Hilfe derer Sie Ihre Unternehmensstrukturen professionalisieren und sich dabei voll und ganz auf die Kompetenz unserer Servicemitarbeiter verlassen können.

Sie haben Interesse an unserem Empfangsdienst?

Let`s talk!


Ihre Ansprechpartnerin Stella Unger


Bild Stella Unger
peepz GmbH
Carl-Bosch-Straße 7
68799 Reilingen

+49 (0) 6205 36191 80
stella.unger@peepz.net

Empfangsdienst und Sicherheitsdienst: zwei spannende Aufgabenbereiche - mit völlig unterschiedlichen Anforderungen


Immer häufiger beobachten wir, dass viele Unternehmen ihren Empfangsbereich mit geschulten Sicherheitsmitarbeitern besetzen. Das Security Personal oder die Pförtner der Sicherheitsdienste übernehmen dann nicht nur die Zutrittskontrolle, sondern auch die Begrüßung und die Betreuung von Besuchern und Kunden. Dabei stellen insbesondere die oftmals langjährige Erfahrung im Dienstleistungsbereich und die kaufmännischen Fähigkeiten einer qualifizierten Empfangskraft den Mehrwert dar, von dem Unternehmen profitieren, wenn sie auf spezialisiertes Personal wie unseres setzen. Wir erklären die Unterschiede.


Sicherheitsdienst am Welcome Desk? Wir empfehlen unseren Kunden mehr Spezialisierung


Ganz gleich, ob in einem guten Hotel, einem Dienstleistungsunternehmen oder einem Autohaus - mit einem „warm welcome“ vermitteln Unternehmen ihren Besuchern Professionalität, Kompetenz und Respekt. Schließlich ist es der erste Eindruck, der zählt, und der beste Eindruck, der bleibt. Unser Leitmotto lässt sich auf viele verschiedene Bereiche anwenden - und umschreibt dabei jedoch stets jenen Kundenservice, der den feinen Unterschied ausmacht. Den besten Eindruck können Unternehmen demnach immer dann vermitteln, wenn sie ihre Mitarbeiter entsprechend ihren Fähigkeiten genau in den Bereichen einsetzen, für die sie qualifiziert sind.


Empfangsdienst vs SicherheitsdienstEin Ansatz, der bei vielen unserer Kunden ein Umdenken erfordert. Bei diesem Prozess agieren wir gerne als beratende und umsetzende Instanz. Denn mit unserem Outsourcing Service stellen wir sicher, dass der Empfang in Zeiten der Geschäftsöffnung stetig von geschulten Empfangsmitarbeitern besetzt ist, während der Sicherheitsdienst nur dann zum Einsatz kommt, wenn eine Überwachung durch Sicherheitsmitarbeiter gefordert ist. Die Benefits: Keine doppelten Kosten, sondern stattdessen eine hohe Serviceorientierung, die durch unsere qualifizierten Mitarbeiter den ganzen Tag über gewährleistet wird. Dass sich die Anforderungen an eine kompetente Empfangskraft maßgeblich von den Aufgaben eines Sicherheitsmitarbeiters unterscheiden, wissen wir durch jahrelange Branchenerfahrung schließlich nur zu gut.


Die feinen Unterschiede, die unseren Empfangsdienst ausmachen, sind zudem weitaus vielfältiger. Ein wesentlicher Vorteil ist insbesondere das Plus an Kompetenz, welches unsere Mitarbeiter auszeichnet. Unser Personal ist erfahren, zuverlässig und verfügt über einen hohen Qualitätsanspruch. Hinzu kommt, dass unsere Kunden ihre Flexibilität steigern, indem sie die Betreuung ihrer Welcome Area an unsere Service-Talente auslagern. Denn ganz gleich, ob krankheitsbedingte Ausfälle, Urlaubsvertretungen oder unbesetzte Positionen – mit unseren qualifizierten Empfangsmitarbeitern können Unternehmen jegliche Art von personellen Engpässen kurz- und langfristig ausgleichen und sparen dabei sowohl Zeit als auch Kosten. Schließlich übernehmen wir nicht nur die Personalauswahl, sondern auch die Einarbeitung und auf Wunsch die regelmäßige Schulung unserer Mitarbeiter und richten uns dabei stets nach den Anforderungen und Vorgaben unserer Kunden. Ein Service, der sich auszahlt- auf vielen Ebenen.

„Herzlich Willkommen“ statt „Hallo“ - die Feinheiten eines guten Empfangsdienstes

Empfangsdienst mit Zutrittskontrolle Im Empfangsbüro von Unternehmen kommt es oftmals nicht nur auf gute Umgangsformen an. Über diese verfügen übrigens auch die Mitarbeiter von Sicherheits– und Pförtnerdiensten - das steht außer Frage. Und doch haben sicherlich auch Sie es noch nie erlebt, dass Sie an der Rezeption eines guten Hotels von einem Sicherheitsmitarbeiter betreut wurden. Hinzu kommt, dass Security Personal mitunter eine abschreckende oder beunruhigende Wirkung auf Besucher haben können. Diese gilt es jedoch besonders am Welcome Desk unbedingt zu vermeiden. Aus diesem Grund ist es viel mehr der Service darüber hinaus, der bei Kunden und Gästen für ein Wohlfühlereignis sorgt und im Gedächtnis bleibt. Unsere Erfahrung zeigt zudem, dass sich ein exzellenter Kundendienst positiv auf das Gesamtimage eines Unternehmens auswirkt.

Zu diesem zählen neben der zuvorkommenden Begrüßung auch die freundliche, aber gründliche Zutrittskontrolle und die kompetente Betreuung von Mitarbeitern, Kunden und Gästen. Weiterhin sind es administrative Tätigkeiten und das Management der Poststelle, mit denen unsere Empfangskräfte unsere Kunden entlasten. Zusätzlich umfassen unsere Empfangsdienste auch den Telefonservice sowie die Vor- oder die Nachbereitung von Konferenzräumen. Ein stimmiges Rundum-Paket also, das wir auf Wunsch auf individuelle Bedürfnisse und Anforderungen anpassen und mit dem unsere Kunden in ihrer Welcome Area für Struktur sorgen. Zudem dienen unsere Empfangsmitarbeiter als Schnittstelle zwischen ihrem Unternehmen und ihren Kunden. Als solche sorgen unsere Empfangstalente für eine angenehme sowie professionelle Atmosphäre, in der sich jeder Gast sofort herzlich willkommen und gut aufgehoben fühlen kann. Denn ebenso wie wir, wissen auch unsere Mitarbeiter: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.



Sie haben Interesse an unserem Empfangsdienst?

Let`s talk!


Ihre Ansprechpartnerin Stella Unger


Bild Stella Unger
peepz GmbH
Carl-Bosch-Straße 7
68799 Reilingen

   +49 (0) 6205 36191 80
  stella.unger@peepz.net

peepz Remote: mit Kunden neue Wege gehen


Jede Krise bietet Chancen. Diese Redewendung hat sich für uns in den vergangenen Monaten mehr als bewahrheitet. Denn davon, dass die Ein- und Beschränkungen im Rahmen der Corona-Epidemie die Veranstaltungs- und Eventbranche besonders hart getroffen haben, konnten und wollten wir uns nicht entmutigen lassen. Statt Trübsal zu blasen, haben wir uns also lieber zum Brainstorming getroffen und die peepz Remote Personallösungen entwickelt. Und weil wir nicht nur viel Herzblut, sondern auch einiges an Man- (und Woman-) Power investiert haben, freuen wir uns umso mehr, dass unser langjähriger Partner, die FORUM Institut für Management GmbH einer unserer ersten Kunden ist, der unseren Remote Service nutzt. Das Ergebnis? Ein voller Erfolg.

Weiterbildung per Online-Konferenz: wir machen es möglich

Gemeinsam mit unseren Tagungssekretärinnen unterstützen wir das FORUM Institut seit mittlerweile 11 Jahren dabei, bundesweit Fortbildungsseminare und Konferenzen abzuhalten. Unsere Hostessen sind vor Ort die ersten Ansprechpartner für Referenten sowie die Teilnehmer und koordinieren die Zusammenarbeit mit der Bankettabteilung renommierter Hotels, in denen die Tagungen stattfinden. Unsere Mitarbeiter fungieren mittlerweile jedoch auch im Rahmen von Online-Konferenzen, die das FORUM Institut als Alternative zu den Präsenzveranstaltungen anbietet, als Schnittstelle zwischen Teilnehmern und Referenten. Mit unserem Remote Service ermöglichen wir es FORUM somit, die Unterstützung unserer Tagungssekretärinnen auch weiterhin in Anspruch zu nehmen und vor allem die Referenten zu entlasten und zu unterstützen.


Wie das genau funktioniert? Eigentlich ganz einfach. Unsere Remote Mitarbeiter wählen sich in die entsprechende Online-Tagung ein, nehmen an dieser teil und sind für den technischen Support, die Organisation der einzelnen Slots sowie der Pausen und für die Beantwortung organisatorischer Fragen zuständig. Damit der Ablauf der Seminare auch online reibungslos vonstattengeht, schulen wir unser Tagungspersonal im Vorfeld und bereiten sie intensiv auf die neuen Aufgaben, die unser Remote Service mit sich bringt, vor. Schließlich möchten wir auch weiterhin die hohe Qualität unserer Assistenzleistungen garantieren.

Der peepz Remote Service: ein Arbeitsmodell mit Zukunft

Selbstverständlich waren nicht nur unsere Ansprechpartner vom FORUM Institut, sondern auch wir gespannt, wie unser Remote Modell bei unseren Mitarbeitern und den Referenten sowie Seminarteilnehmern ankommen würde. Umso mehr haben wir uns über die ersten Reaktionen und das Feedback aller Beteiligten gefreut: peepz Remote ist ein voller Erfolg. Unsere neue Servicesparte ermöglicht es unseren Kunden, ihr Leistungsportfolio zu erweitern und flexibel und verantwortungsbewusst auf die derzeitige Krise zu reagieren. Die Online-Konferenzen sind eine smarte Alternative zu Präsenzveranstaltungen und noch dazu ein nachhaltiges Angebot für Arbeitnehmer sowie Arbeitgeber. Schließlich entfallen Geschäftsreisen und die Anfahrten per Zug, Auto oder Flugzeug. Eine echte Win-win-Situation also - für uns, aber vor allem für unsere Geschäftspartner und deren Kunden.


Ihr möchtet mehr erfahren oder Euch bei uns bewerben? Hier geht es zu unserem Remote Service.

Herzlich Willkommen, Moritz Wedlich


Pünktlich zur Einführung unserer neuen Servicesparte Remote Personallösungen dürfen wir Moritz Wedlich in unserem Team begrüßen. Moritz wird sich als Chief Operating Officer (COO) vor allem um die Leitung unseres operativen Geschäfts kümmern und darüber hinaus die Entwicklung der peepz Remote Personallösungen weiter vorantreiben.

Ein Stratege mit einer Vision: Das ist unser neuer COO Moritz

Mit Moritz Wedlich haben wir nicht nur einen neuen COO eingestellt, sondern gehen auch gemeinsam mit ihm neue Wege. Denn neben der Leitung des operativen Geschäfts erwartet ihn bei der peepz GmbH eine ganz besonders spannende Aufgabe: die Einführung unserer Remote Personallösungen. Bisher haben wir uns überwiegend auf den Bereich On Site Personallösungen fokussiert, doch zukünftig werden wir unser Geschäftsfeld erweitern und unsere Kunden auch remote, mit virtuellen Assistenzen unterstützen.

Moritz Wedlich - COO der peepz GmbH

„Ich freue mich darauf, das Modell „Remote Personal Leasing“ für die peepz zu betreuen und zu beobachten, wie sich die Einführung der virtuellen Assistenz entwickelt. Der Bedarf ist da, dass zeigen erste Umfrageergebnisse. Jetzt gilt es, die Herausforderung anzunehmen und die peepz GmbH weiterhin als starken Personaldienstleister für flexibles Outsourcing am Markt zu positionieren.“
Moritz Wedlich - COO peepz GmbH



Jede Menge Erfahrung in den Bereichen strategische Planung, operatives Management und Personalführung hat Moritz unter anderem bei der FORUM Institut für Management GmbH, einer Tochter der SRH Holding, gesammelt. Dort leitete er die Customer Care Abteilung und hat dank eines erfolgreich etablierten Changemanagements zu einem beachtlichen Ausbau des Service-Angebots beigetragen. Somit ist er die perfekte Besetzung für unser kundenorientiertes Dienstleistungsspektrum, das mit unseren virtuellen Assistenten weiter an Vielseitigkeit und Flexibilität gewinnt.

„Moritz wird uns neben der Abwicklung des operativen Geschäfts vor allem dabei unterstützen, neue Prozesse zu etablieren und unsere Remote Mitarbeiter zu koordinieren. Da er bereits jede Menge Erfahrung in den Bereichen Team- und Projektleitung mitbringt, sind wir gespannt, welche neuen Impulse er bei der peepz GmbH setzt.“
- Michelle Beinhauer, CEO peepz GmbH-

Überzeugt hat uns Moritz übrigens auch durch sein offenes Wesen und sein kommunikatives Geschick - wir finden, damit passt er ideal in unser Team. Schließlich gilt bei der peepz GmbH: people make the difference!

Moritz, wir freuen uns, dass du da bist!

peepz.remote


Mehr Flexibilität durch Outsourcing

Bild peepz remote

Ob als Unternehmerteam oder als Einzelkämpfer - wir alle erleben derzeit eine Situation, die viel von uns abverlangt: Stillstand. Veränderung. Einschränkung. Wir müssen umdisponieren und manchmal auch zurückstecken. Aber vor allem müssen wir umdenken. Ein Umdenken in großem Stil, so könnte man es nennen. Schließlich wurden wir in unserem normalen Leben, in unserem Arbeitsalltag und in unserer Freiheit noch nie so eingeschränkt wie gerade jetzt. Oder ist es vielleicht andersherum? Eröffnet sich uns derzeit eventuell viel mehr eine Chance? Die Chance, die Krise zu nutzen, um neue Wege zu gehen, um neue Möglichkeiten auszuschöpfen? Ganz nach dem Motto „Nichts muss, alles kann“ haben wir uns einige dieser neuen Möglichkeiten ein wenig genauer angeschaut und festgestellt: Chancen sollte man nutzen, wenn sie sich einem bieten.

Chance statt Risiko: Cleveres Krisenmanagement liegt voll im Trend

Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten Megatrends gehört? Megatrends beschreiben Veränderungen, die unsere Gesellschaft über viele Jahre hinweg prägen und unser Miteinander und unser Zusammenleben beeinflussen. Im Gegensatz zu den meisten Trends (wir denken dabei an die eine oder andere Modesünde) verändern Megatrends unser Leben und die Welt, in der wir leben, nur sehr langsam, dafür aber extrem nachhaltig und grundlegend. Die derzeitige Corona-Krise zeigt dies besonders deutlich: unsere Gesellschaft greift derzeit tagtäglich auf digitale Tools zurück und ist mehr denn je auf diese angewiesen, um sich auf globaler Ebene weiterhin miteinander auszutauschen zu können. Dabei werden jedoch in vielen Unternehmen Schwachstellen sichtbar, die den digitalen Arbeitsalltag von Führungs- und Fachkräften erschweren statt erleichtern. Allen voran: veraltete und unzuverlässige Prozesse, auf Grundlage derer das Tagesgeschäft abgewickelt wird. Die Lösung: flexible und zuverlässige Strukturen, die sowohl in der Firmenzentrale vor Ort als auch „out of office“ funktionieren. Was es dafür braucht? Am besten ein gutes Konzept.

Das digitale Backoffice: wie aus Stillstand Fortschritt werden kann

Viele Unternehmen sind derzeit von den Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona-Epidemie betroffen. Veranstaltungen und Events können nicht stattfinden, das Tagesgeschäft vor Ort und damit auch der direkte Kontakt zu Kollegen und Kunden sind in manchen Fällen sogar komplett zum Erliegen gekommen. Viele unserer Partnerunternehmen müssen sich umorientieren oder sich auf andere Geschäftsbereiche konzentrieren.
Sie müssen flexibel reagieren. Dies erfordert viel Organisation und die Investition in notwendige Ressourcen, die vielen Unternehmen jedoch oftmals fehlen oder so kurzfristig nicht beschafft werden können. Eine Herausforderung, mit der wir uns bereits seit einiger Zeit intensiv beschäftigen und an einem innovativen Lösungsansatz arbeiten: unserem Remote Backoffice-Konzept. Denn wir wollen unsere Partnerunternehmen nicht nur in Zeiten der Krise, sondern auch darüber hinaus dabei unterstützen, Dienstleistungen auszulagern und zugleich notwendige Ressourcen schnell und unkompliziert nutzen zu können. Ressourcen, auf die wir dank unseres großen Personalpools problemlos Zugriff haben.

Die Idee - Ein Remote Backoffice-Service, durch den unsere Partnerunternehmen das große und vielfältige Potential unserer 85 Mitarbeiter und 5.000 nationalen Freelancern sowie Spezialisten aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen, standortunabhängig nutzen und von temporären Personallösungen profitieren können. Betreut werden sie dabei von nur einem einzigen Ansprechpartner, ihrem Remote Officemanager. Und das auch über die Corona-Maßnahmen hinaus. Schließlich gilt nicht nur von Angesicht zu Angesicht, sondern auch im Netz: people make the difference. Das Outsourcing von Assistenzleistungen, Telefon- und Dolmetscher-Services oder virtueller Konferenz-Betreuung ermöglicht es Unternehmen, mit Hilfe von qualifiziertem Personal, welches dezentral arbeitet, globaler zu agieren und neue Geschäftsmodelle zu realisieren. Immer mittendrin: die peepz, die auch weiterhin als zuverlässiger Partner und wichtige Schnittstelle zwischen Unternehmen und Mitarbeitern fungiert. Schließlich sind wir auf das Outsourcing von Personaldienstleistungen spezialisiert und wissen, dass ein freundliches und ehrliches „Herzlich Willkommen“ nicht nur im Foyer, sondern auch auf dem Bildschirm oder am Telefon bewirkt, dass aus einem ersten Eindruck der beste Eindruck wird.




Vom Hörsaal in die Messehalle: Nebenjob Hostess


Wir schreiben den 11. Juli 2014. Es ist ein heißer Sommertag und ich stehe vor der Freien Universität in Berlin-Dahlem. In der Rostlaube, meinem Campusgelände in der Habelschwerdter Alle, habe ich gerade meine letzte Klausur im laufenden Sommersemester geschrieben. Doch anders als viele meiner Kommilitonen verbringe ich den Nachmittag, der nun vor mir liegt, nicht am See oder im Freibad. Ich steige in meinen blauen Smart und mache mich auf den Weg zu meinem heutigen Job im Tempodrom am Anhalter Bahnhof. Was ich dort machen werde? Gemeinsam mit 30 weiteren Hostessen bin ich für das Seating der Gäste bei der Michalsky StyleNite, einer Abschlussveranstaltung der Berliner Fashion Week, zuständig. Was ich in diesem Moment noch nicht weiß? Einige Stunden später werde ich in der ersten Reihe, direkt am Catwalk, sitzen und einen echten Popstar live erleben.




Preisverleihung statt Supermarkt-Kasse: Wie alles begann

Caroline Wilkening peepz Messehostess Mittlerweile sind einige Jahre vergangen und ich schreibe diesen Text an einem kalten Dezembertag im Jahr 2019. Mein Name ist Carolin, ich arbeite und lebe in Berlin und war lange Zeit als Tagungssekretärin und Hostess für die peepz GmbH tätig. An meinen ersten Einsatz im dunkelblauen Tagungssekretärinnen-Dress kann ich mich sogar noch ziemlich gut erinnern. Vielleicht deshalb, weil ich ziemlich aufgeregt war. Vielleicht aber auch, weil der Job als Projektassistentin für das FORUM-Institut der Beginn einer tollen Zusammenarbeit gewesen ist, die bis heute anhält.

Aber der Reihe nach: Als ich im Jahr 2013 begonnen habe, Deutsche Philologie und Literaturwissenschaften an der Freien Universität Berlin zu studieren, war mir von Beginn an eines klar. Ich wollte neben meinem Studium nicht im Supermarkt an der Kasse sitzen, um mir meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Viel mehr wollte ich mir meine Zeit flexibel einteilen können und dann arbeiten, wann es mir passte. Leichter gesagt als getan. Eine Freundin erzählte mir schließlich von einer Promotion-Agentur, die ihr verschiedene Jobs auf Konferenzen, Events und Messen vermittelte. Über ihren Kontakt erhielt ich meinen ersten Job als Servicekraft bei der Preisverleihung der Goldenen Henne, einem Publikums- und Medienpreis. Nach acht Stunden, in denen ich im Stage Theater am Potsdamer Platz unzählige Platten mit Fingerfood aus der Küche in das Veranstaltungszelt getragen hatte, wusste ich trotz schmerzender Füße: Ich hatte meinen neuen Nebenjob gefunden.




Arbeiten in der Eventbranche: Ein Nebenjob mit vielen Facetten

Ikea Midsommar peepz GmbH Obwohl ich in Berlin geboren und aufgewachsen bin, habe ich meine Heimatstadt durch meine Jobs auf Events, Konferenzen und Messen noch einmal neu kennengelernt. Ob alte Fabrikgebäude, edle Hotels, riesige Messehallen oder außergewöhnliche Veranstaltungsorte wie das Tipi-Zelt am Kanzleramt und das stillgelegte Heizkraftwerk in Mitte: Während meiner Einsätze als Hostess und Promoterin habe ich nicht nur Geld verdient, sondern auch jede Menge erlebt. Eine Gala-Veranstaltung im 20er-Jahre-Stil zum Beispiel, für die das gesamte Hostessen-Team mit einem glamourösen Abend-Make-up und stilechten Wasserwellen im Haar ausgestattet wurde. Oder das schwedische Midsommar-Fest, bei dem es meine Aufgabe war, Blumenkränze zu binden und Zimtschnecken zu backen. Es hätte mich härter treffen können, nicht wahr? Ebenso einprägsam, wenn auch ein wenig glanzvoller, war die Jubiläumsparty von Maybelline New York. Nach einigen Pinselstrichen der Maybelline-Visagisten waren meine Kolleginnen und ich quasi im Undercover-Look unterwegs und verteilten bis spät in die Nacht prall gefüllte Goodybags an die hochkarätigen VIP-Gäste. Und dann war da natürlich noch Rita Ora. Die britische Sängerin war der Stargast bei der bereits erwähnten Michalsky StyleNite. Jener Veranstaltung also, bei der ich mich statt im Crew-Catering auf einmal in der Front Row wiederfand. Ich hatte Glück: Einige geladene Gäste waren nicht gekommen. Ihre leeren Plätze nahmen meine Kolleginnen und ich ein. Verständlich, dass „I will never let you down“ im Anschluss an diesen Abend zu meinem persönlichen Sommer-Ohrwurm wurde, oder?




Messen, Tagungen und Konferenzen: Haltung bewahren im Business-Kostüm

Nespresso Messe peepz GmbH Um im laufenden Semester möglichst viel Zeit in mein Studium investieren zu können, habe ich die freie Zeit in den Semesterferien oft genutzt, um auf Messen und Konferenzen zu arbeiten. Schließlich konnte ich mir die Möglichkeit, in wenigen Tagen mehr zu verdienen als mancher Kommilitone in einem Monat, ja nicht entgehen lassen, oder? In den riesigen und oftmals überfüllten Ausstellungshallen des Berliner Messegeländes habe ich dann aber ziemlich schnell festgestellt: Ein Messejob ist kein Zuckerschlecken. Vielmehr habe ich während meiner Einsätze für Kunden wie Nespresso, Emmi CAFFÉ LATTE oder der AOK gelernt, diszipliniert und professionell aufzutreten. Selbst dann, wenn die Messebesucher am Stand von Nespresso, immerhin einem weltbekannten Hersteller von Kaffee-Kapseln, fragten, ob ich ihnen nicht auch einen Tee oder einen Kakao zubereiten könnte. Meine Antwort liegt wohl auf der Hand.

Ebenfalls jede Menge Disziplin haben mir auch die Jobs als Tagungssekretärin im Auftrag von peepz abverlangt. Denn wenn der Wecker wieder einmal um fünf Uhr morgens klingelte, habe ich mich nicht selten gefragt, wieso ich den Job überhaupt angenommen hatte. Und doch wurden die Einsätze für das FORUM-Institut mit der Zeit zu meinen absoluten Job-Favoriten. Ich übernahm mehrere Tagungen im Monat und nutzte die Zeit, in der die Referenten und die Seminarteilnehmer tagten, um Hausarbeiten zu schreiben und Uni-Material aufzuarbeiten. Eine echte Win-win-Situation also. Schließlich hatte ich bei großen Konferenzen schon oft genug den ganzen Tag über den lebendigen Wegweiser gespielt oder für die Teilnehmer stundenlang Türen geöffnet und geschlossen. Und so war selbst die kurze Begrüßungsrede, die ich vor Beginn eines jeden FORUM-Seminars gehalten habe, eine willkommene und lehrreiche Herausforderung. Lehrreich vor allem in Hinblick auf meine berufliche Laufbahn, die ich schließlich vor zwei Jahren eingeschlagen habe.




Vom Nebenjob ins Berufsleben: Wenn aus dem Kleingewerbe ein eigenes Unternehmen wird

Denn seit meinem ersten Job bei der Preisverleihung der Goldenen Henne ist in meinem Leben viel passiert: Ich habe mein Bachelor-Studium erfolgreich abgeschlossen, einen Master hinten dran gehangen, geheiratet und mich als freie Texterin und Redakteurin selbstständig gemacht. Die Arbeit als Selbstständige hat für mich auch heute noch viele Vorteile. Ich kann mir meine Arbeitszeit weiterhin flexibel einteilen, betreue verschiedene Kunden aus ganz unterschiedlichen Branchen und werde am Ende des Jahres nicht nur auf eine, sondern meist auf eine ganze Reihe von Weihnachtsfeiern eingeladen. Und doch möchte ich die Zeit, in der ich auf Veranstaltungen, Messen und Tagungen gearbeitet habe, nicht missen. Denn neben viel Erfahrung und einigen tollen Freundschaften habe ich außerdem auch jede Menge Kontakte gewonnen und geknüpft. Einer davon ist Michelle Beinhauer, die Geschäftsführerin der peepz GmbH. Schließlich war ihre Agentur einer meiner ersten Auftraggeber und hat mich mit vielen tollen Jobs mein ganzes Studium über begleitet. Umso mehr freut es mich, dass wir auch heute wieder zusammenarbeiten - wenn auch in einem anderen Rahmen. Denn als Michelle mich fragte, ob ich mir vorstellen könnte, meine ganz eigene Story über meine Zeit als Studentin und zugleich Promoterin und Hostess aufzuschreiben, habe ich nicht lange gezögert und zugesagt.

Ebenso wie ich damals nicht lange gezögert und meinen ersten Job als Tagungssekretärin zugesagt habe. Ich muss zugeben, vor meiner ersten Begrüßungsrede war ich aufgeregter als vor jedem Vortrag, den ich jemals in der Uni gehalten hatte. Und doch habe ich nach ein, zwei Malen gemerkt: Übung macht den Meister. Eine lehrreiche Erfahrung, an die ich auch heute noch oft denke, wenn ich mich und mein kleines „Ein-Frau-Unternehmen“ bei potentiellen neuen Auftraggebern vorstelle. Es stimmt also tatsächlich: nichts im Leben passiert ohne Grund.

peepz goes gokart


Family and Friends Angebot zum sofort Durchstarten

Bild Auto Mini

Getreu dem Motto „tue Gutes und rede“ wollen wir unsere Maßnahmen für 2020 schon heute umsetzen.

Eine der Maßnahmen ist es, Kooperationen zu unseren Geschäftspartnern auszubauen, um für unsere Mitarbeiter, Kandidaten und die restliche peepz Familie Mehrwerte zu schaffen. Daher sind wir unserem Partner, Norman Landmann, MINI Brand Manager Hamburg, sehr dankbar für dieses Knaller Angebot.

MINI ONE CLUBMAN bereits ab 169,00 EUR netto im Monat fahren.

Du möchtest 2020 mit dem neuen CLUBMAN durchstarten? Dann schnell den Hörer zur Hand nehmen und Bianca Bruchhausen kontaktieren.

Bild Bianca Bruchhausen

Hello. I am Bianca Bruchhausen!

Gerne beantworte ich Fragen rund um das Thema Leasing und Finanzierung. Wenn es ein anderes Wunschmodell sein soll, kein Problem. Auch hier stehe ich beratend zur Seite, damit wir genau den MINI finden, der zu Euch und Eurem Leben passt.

Bianca Bruchhausen
Tel: 040 55301 1436
Email: Bianca.Bruchhausen@mini.de
www.hamburg.mini.de

peepz GmbH – GLOBAL TEAM MEETING 2019


Bild unseres Global Team Meetings 2019

Mitarbeiter am Empfang (w/m/d) in Walldorf


Wenn Du ein ausgeprägtes Organisationstalent besitzt, zuverlässig und kontaktfreudig bist und gerne sowohl selbständig als auch im Team arbeitest, dann passt Du besonders gut zu uns. Wir sind bekannt für unsere offene und freundliche Arbeitsatmosphäre, die Dir auch Raum für eine individuelle Gestaltung Deiner Arbeitszeiten ermöglicht.

Wir bieten Dir...

  • ... eine faire Vergütung sowie leistungsorientierte Bonuszahlungen
  • ... flexible Arbeitszeiten für eine optimale Work-Life-Balance. (Mo-Fr zwischen 08:00 - 18:00 Uhr)
  • ... flache Hierarchien
  • ... einen sicheren Arbeitsplatz in einem wachstumsorientierten Unternehmen
  • ... eine freundliche Arbeitsatmosphäre in einem familiären Team.
  • ... Schulungs- & Weiterbildungsmaßnahmen.

Deine Aufgaben ...

  • ... Du empfängst internationale Besucher und Gäste und hilfst ihnen mit Deiner freundlichen Art, den Aufenthalt so angenehm und reibungslos wie möglich zu gestalten.
  • ... Du führst Zutrittskontrollen durch.
  • ... Du nimmst Telefongespräche an und leitest diese intern weiter.
  • ... Du übernimmst Raumbuchungen für Kollegen.
  • ... Du arbeitest am PC und führst einfache Korrespondenzen

Anforderungen:

Was wir von Dir erwarten ...

  • ... ein souveränes Auftreten und eine einwandfreie Ausdrucksweise auf Deutsch; gute Kenntnisse in Englisch.
  • ... einen sicheren Umgang mit MS-Office.
  • ... stets ein Lächeln auf den Lippen.
  • ... ein gepflegtes Erscheinungsbild.
  • ... Verantwortungsbewusstsein

Erfahrung in der Kundenbetreuung oder Hotellerie von Vorteil.

Wenn Du dir deine berufliche Zukunft in unserem Team vorstellen kannst, sende uns eine detaillierte Bewerbung per E-Mail an:

Ansprechpartner:

Nadine Schneeloch
job@peepz.net
0049 6205 36191 80